Angebote zu "Sicht" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Wertschätzung der dualen Berufsausbildung a...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(48,00 € / in stock)

Die Wertschätzung der dualen Berufsausbildung aus Sicht von Unternehmen der Medienbranche und ihre Einflußfaktoren: Christian Steurer

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Die Wertschätzung der dualen Berufsausbildung a...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Wertschätzung der dualen Berufsausbildung aus Sicht von Unternehmen der Medienbranche und ihre Einflußfaktoren: Christian Steurer

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 02.04.2019
Zum Angebot
Zur Gesundheitsförderung in der Berufsausbildun...
20,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(20,99 € / in stock)

Zur Gesundheitsförderung in der Berufsausbildung - eine empirische Analyse aus der Sicht von Arzthelferinnen:1. Auflage Alissa Henning

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 19.04.2019
Zum Angebot
Qualität in der Berufsausbildung
32,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie ist die Qualität der betrieblichen Bildung? Wohin entwickelt sich das Ausbildungssystem? Die Autoren des Bandes beschäftigen sich mit der Frage, ob die duale Ausbildung als Markenzeichen und Qualitätsausweis deutscher Ausbildung gerechtfertigt ist. Nach einer wissenschaftlichen Bestandsaufnahme der betrieblichen Bildung wird die Qualität der Berufsausbildung aus historischer Perspektive untersucht. Die Autoren stellen Reformperspektiven vor, binden die Sicht von Betrieben und Auszubildenden in Deutschland ein und entwerfen ein Rahmenkonzept für die Erfassung und Entwicklung von Berufsausbildungsqualität.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Der Berufsausbilder. Lehr- und Arbeitsbuch
45,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das anspruchsvolle Standardwerk zur Ausbildung der Ausbilder folgt der Struktur der AEVO 2009 und ist unter Berücksichtigung des Rahmenplans des DIHK vollständig neu gefasst worden. Die 9. Auflage verfolgt konsequent die bisherige Zielvorstellung des Lehr- und Arbeitsbuches: Der neue Ausbilder-Typus, der Moderator und Lern- berater, steht im Mittelpunkt; die von ihm zu beherrschenden modernen Vermittlungsformen und die handlungs- und kooperationsfördernden Methoden ebenfalls. Dabei gerät aber nie die Erkenntnis außer Sicht, dass Handlungsorientierung allein nicht zum Erwerb der vom Gesetz geforderten Qualifikationen führen kann - natürlich gehört nach wie vor umfangreiches Wissen dazu, das erlernt sein will. Der erste Teil des Buches ist nach der Gliederung der vier Handlungsfelder aufgebaut; Situationen und Fälle bilden stets den realen Bezug zum Lernstoff. Der zweite Teil ist lehrgangs- und prüfungsbezogen angelegt; dort finden sich neben programmierten und offenen Fragen handlungsbezogene Aufgaben, Leittexte und Rollenspiele zur Lösung und praktischen Bearbeitung sowie Ausbildungssituationen mit zwei ausführlichen Beispielen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
BBiG - Kommentar
72,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Kommentar erläutert praxisnah und aktuell das Recht der Berufsausbildung sowie der Fortbildung und Umschulung. Schwerpunkte der Kommentierung sind u.a.: - Berufsausbildungsvertrag- Kündigungsschutz für Auszubildende - Berechtigung zum Einstellen und Ausbilden - Berufsbildung im öffentlichen Dienst sowie in anderen Wirtschaftszweigen Außerdem gewährleistet der Kommentar die vertiefte wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den sich aus der Neufassung des Gesetzes ergebenden neuen Problemstellungen. Im Anhang abgedruckt sind zudem die zum 1.8.2009 in Kraft tretende Ausbilder-Eignungsverordnung und die Musterprüfungsordnung. Das Werk berücksichtigt die aktuelle Rechtsprechung und das neueste Schrifttum. - Praktikerformat - ausgerichtet auf Zielgruppe der Ausbildungseinrichtungen - inhaltliche Auseinandersetzung zur Praktikersicht und Sicht der Wissenschaft Die Autorinnen sind durch einschlägige berufliche Tätigkeit sowie zahlreiche Veröffentlichungen ausgewiesene Expertinnen auf dem Gebiet der Arbeits- und insbesondere des Berufsbildungsrechts. Für Berufsbildung zuständige Stellen (z.B. Industrie- und Handelskammern, Handwerks-, Landwirtschafts-, Rechtsanwaltskammern), Arbeitsverwaltung (Arbeitsämter), Ausbilder in Betrieben, Unternehmen im öffentlichen Dienst und Rechtsanwälte.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Deutsch als Zweitsprache
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dass viele Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund sprachlich gefördert werden müssen, ist heute weitgehend unstrittig; offen ist die Frage nach dem Wie. Der Band möchte daher die Diskussion über Fördermöglichkeiten anregen und stellt unterschiedliche Förderkonzepte für Kindergarten, Vor- und Grundschule sowie Sekundarstufe vor. Dabei werden umfassendere Ansätze wie das Kieler Modell, Deutsch für den Schulstart, Lernszenarien, FÖRMIG, die Förderung der Stiftung Mercator oder Feriencamps, aber auch Einzelinitiativen zur Schreib- und Leseförderung sowie Maßnahmen zur Förderung der Herkunftssprachen präsentiert. Darüber hinaus werden Voraussetzungen und Rahmenbedingungen von Sprachförderung aus der Sicht der Zweitspracherwerbsforschung sowie Fragen der Diagnostik aufgegriffen. Unterschiedliche Konzepte und Maßnahmen praktischer Förderung für Kinder im Kindergarten- und Vorschulalter sowie in der Primarstufe werden in dem von Apeltauer vorgestellten Kieler Modell, dem von Kaltenbacher & Klages präsentierten Projekt Deutsch für den Schulstart und den Lernszenarien von Hölscher deutlich. Weiter zeigt Decker Möglichkeiten der Portfolioarbeit. Fördermaßnahmen für ältere Kinder und für Jugendliche gelten die Initiativen des von Gogolin & Saalmann vorgestellten FÖRMIG-Projektes und der von Barzel & Salek präsentierten Mercator Stiftung, die auch das Bielefelder Modell unterstützt, über das Hinrichs berichtet. Die besonderen Chancen von Feriencamps thematisiert Rösch. Welche Schreibkompetenzen man in der Berufsausbildung braucht und wie man sie vermitteln kann, zeigt Knapp; Möglichkeiten der Verbesserung von Schreibkompetenzen werden von Consani, Miodragovic & Nodari geschildert. Bollhalder stellt schließlich Herkunftssprachenförderung in der Sprach- und Kulturbrücke der Stadt Basel vor.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Abstimmung von Ausbildungsverordnungen und Rahm...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Didaktik, Wirtschaftspädagogik, Note: 1,3, Universität Kassel, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Debatte um die Vergleichbarkeit und Vereinheitlichung der europäischen Bildungssysteme trägt zu einer intensiven Überprüfung der einzelnen Bildungssysteme in den EU-Staaten bei. Das deutsche Ausbildungssystem hat sich über Jahre bewährt. Dennoch ist die Zahl der Ausbildungsplatzsuchenden in der BRD in diesem Jahr erheblich angestiegen. Um für Ausbildungsplätze zu werben, müssen Politiker bei den Unternehmen hausieren gehen. Das duale Ausbildungssystem hat gerade in diesem Jahr gezeigt, dass es in konjunkturell schwachen Jahren, in Bezug auf die Zahl der Ausbildungsplatzangebote, sehr anfällig sein kann. Wird das duale System in 10 Jahren noch existieren? Falls ja, so wie bisher oder sind tiefgreifende Veränderungen notwendig? Falls nein, wie sehen die Alternativen aus? Das duale System der Berufsausbildung ist Gegenstand einer kontroversen Auseinandersetzung geworden. Ob es in den nächsten Jahren, so wie es gegenwärtig strukturiert ist, noch Bestand haben wird, kann in dieser Hausarbeit sicherlich nicht geklärt werden. Dennoch möchte ich einen kleinen Einblick über den Status quo und das Szenarium der Abstimmung von Ausbildungsordnungen und Rahmenlehrplänen innerhalb des Systems wiederspiegeln. Hat ein bedeutender Wandel der Rahmenlehrpläne und bei deren Umsetzung in vergangenen Jahren stattgefunden? Gehören Frontalunterricht, streng abgegrenzte Unterrichtsfächer und stupides Fachwissen der Vergangenheit an? Inwieweit die Beschlüsse der Kultusministerkonferenz (KMK) Einklang und Akzeptanz bei der Umsetzung in den Schulen gefunden haben, ist zu hinterfragen. Durch die Umstrukturierung der Rahmenlehrpläne ist es dennoch aus meiner Sicht mehr denn je notwendig, die Lerninhalte mit denen der Ausbildungsverordnungen abzustimmen und eventuell zu korrigieren. Welche gesetzliche Grundlage beruht auf dieser Abstimmung? Welche Institutionen sind an ihr beteiligt? Die Wirtschaft befindet sich in einem stetigen Wandel. ´´Während gestern die Computerbranche boomte, kann es heute schon der Dienstleistungssektor sein´´. Der Arbeitsmarkt muss mit seiner Bildungsstruktur relativ schnell auf diesen Wandel reagieren können. Die Ansprüche an das Humanvermögen steigen stetig. Flexibilität und Mobilität sind mehr gefragt denn je. Kann ein solches ordnungspolitisches Konstrukt von Ausbildungsordnungen und Rahmenlehrplänen so schnell auf diesen Wandel reagieren? Ist es in dieser Form sinnvoll?

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Übergangsmanagement zwischen Strafvollzug und N...
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Deutschland hat zwar die ´´sichersten´´ Gefängnisse, die Resozialisierungserfolge bei jugendlichen Strafgefangenen fallen mit einer Rückfallquote von ca. 80 % hingegen sehr gering aus. Gefangene werden nach verbüßter Strafe häufig unvorbereitet und ohne Unterstützung in die Freiheit entlassen, mit extrem hohen Rückfallrisiken in der Zeit nach der Entlassung. Einige wenige Vollzugsanstalten und einzelne Länderprogramme, die eine Entlassungsvorbereitung mit einer Unterstützung der Eingliederung nach der Entlassung verzahnen, zeigen, dass Rückfallquoten erheblich gesenkt werden können. Indem die ehemaligen jugendlichen Inhaftierten in den Heimat- bzw. ihren neuen Wohnorten weiter betreut, Berufsausbildung oder Arbeit fortgesetzt oder vorbereitet, Wohnungsprobleme gelöst, Schulden reguliert, Drogenhilfe und weitere Hilfsangebote in Anspruch genommen werden, kann in den besonders problematischen ersten zwei Jahren nach dem Vollzug soziale und berufliche Integration erreicht werden.Das System der sozialen Strafrechtspflege ist durch die Föderalismusreform im Jahr 2006 stark ausdifferenziert und schwer überschaubar geworden. Die Vielfalt von Zuständigkeiten hat zur Folge, dass zwischen Gerichten, Staatsanwaltschaften, Bewährungshilfe, Führungsaufsicht, Straffälligenhilfe, Jugendgerichtshilfe, Justizvollzugsanstalten, Jugendhilfe, Sozialhilfe, Arbeitsagenturen, Gesundheitsämtern etc. immer neue Schnittstellenprobleme entstehen. Gemeinsame Instrumente der Diagnose, Prognose, Dokumentation, des Controlling sowie die Einbindung der strafentlassenen Jugendlichen in das Gemeinwesen sind die Ausnahme. Es gibt keine Gesamtkonzeption der Verzahnung der ambulanten und stationären Maßnahmen für eine integrierte Resozialisierung.Insofern gibt es einen großen Bedarf, einen systematischen Austausch über bisher eher marginal vorhandene wirksame Ansätze eines kooperativen Managements der Übergänge vom Jugendstrafvollzug in ein Leben in Freiheit (und insbesondere in Ausbildung und Arbeit) zu organisieren.In diesem Fachbuch schreiben ausgewiesene Expertinnen und Experten aus wissenschaftlicher und praktischer Sicht über die Problematik des Übergangsmanagements zwischen Strafvollzug und Nachbetreuung und regen zu Verbesserungen an.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot