Angebote zu "Stabilität" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Adaptivität und Stabilität der Berufsausbildung
80,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Adaptivität und Stabilität der Berufsausbildung ab 80.95 € als Taschenbuch: Theoretische und empirische Untersuchungen zur Berliner Berufsbildungslandschaft. Aus dem Bereich: Bücher, Politik & Gesellschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Traumeel T ad us.vet.Tabletten 100 St

Traumeel T ad us. vet. Tabletten Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Vor der Anwendung sollte eine tierärztliche Untersuchung erfolgen. Vorsichtsmaßn. f. d. Anwendg.: Bei anhaltenden,...

Anbieter: Qualigo
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Stabilität und Wandel im Unternehmen
45,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.09.1997, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Stabilität und Wandel im Unternehmen, Titelzusatz: Das Management zwischen Tradition und Innovation, Redaktion: Battmann, Wolfgang, Verlag: Lang, Peter GmbH // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Arbeitspsychologie // Psychologie // Führung // Betrieb // Organisation // Wirtschaft // Arbeit // Werbung // Business // Management // Organisationstheorie // Unternehmensorganisation // Strategisches Management // Unternehmensstrategie // Berufsausbildung // Duales System // Ausbildung // Lehre // Mitarbeiterführung // Arbeits- // Wirtschafts // und Organisationspsychologie // Organisationstheorie und // verhalten // Eigentum und Organisation von Unternehmen // Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz // Management: Führung und Motivation, Rubrik: Angewandte Psychologie, Seiten: 157, Abbildungen: 5 Abbildungen, 4 Tabellen, Reihe: Wirtschaftspsychologie (Lang, Peter) (Nr. 6), Gewicht: 221 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Abbocath T 20 G 50 St
Anbieter: Qualigo
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Zlatkin-Troitschanskaia, Olga: Dynamik und Stab...
78,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 07.02.2006, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Dynamik und Stabilität in Berufsbildungssystemen, Titelzusatz: Eine theoretische und empirische Untersuchung von Transformationsprozessen am Beispiel Bulgariens und Litauens, Autor: Zlatkin-Troitschanskaia, Olga, Verlag: Lang, Peter GmbH // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Bildung // Bildungsmanagement // Management // Bildungspolitik // politik // Bildungssystem // Bildungswesen // Berufsausbildung // Duales System // Ausbildung // Lehre // Soziologie und Anthropologie // Bildungsstrategien und // Bildungswesen: Organisation und Verwaltung // Politik und Staat // Schule und Lernen: Studium Generale // Lernkompetenz // Bildungssysteme und // strukturen // Erwachsenenbildung // lebenslanges Lernen, Rubrik: Bildungswesen (Schule // Hochschule), Seiten: 360, Abbildungen: 12 Abbildungen, 11 Tabellen, Gewicht: 488 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Sitzkissen T-Dove

​Willkommen in Deinem neuen Zuhause – Willkommen bei Home24 Es ist Zeit für frischen Wind in Deinem Zuhause? Wir bei Home24 sind täglich auf der Suche nach neuen Wohnideen. Dieser Artikel ist ein Neuzugang in unserem umfangreichen Sortiment.

Anbieter: Qualigo
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Adaptivität und Stabilität der Berufsausbildung
80,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Adaptivität und Stabilität der Berufsausbildung ab 80.95 EURO Theoretische und empirische Untersuchungen zur Berliner Berufsbildungslandschaft

Anbieter: ebook.de
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Sure T 8 mm 80 cm Infusionsset 10 St
Anbieter: Qualigo
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Leben und Arbeiten in Österreich
42,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Über viele Jahrzehnte hinweg war Österreich für die deutschen Nachbarn vor allen Dingen ein schönes Urlaubsland. Die Sichtweise auf den oft belächelten „kleinen Bruder“ aber hat sich für viele Deutsche längst geändert. Immer mehr geniessen heute hier nicht nur die landschaftlichen Schönheiten und die besonderen Qualitäten, die Österreich als bevorzugte Urlaubsregion ausstrahlt, sondern lenken ihren Blick auf die politische und gesellschaftliche Stabilität, den Arbeitsmarkt, die hohe Produktivität sowie die moderate Unternehmensbesteuerung. Dies macht Österreich zu einem der führenden Wirtschafts- und Industriestandorten Europas. Am 1.1.2005 wurde die Körperschaftssteuer auf 25% gesenkt - damit liegt Österreich auch im Vergleich mit den neuen EU-Mitgliedsländern in einer Spitzenposition. Niedrige Unternehmensbesteuerung, moderate Einkommenssteuern, der Verzicht auf Vermögens- und Gewerbesteuern und ein sehr günstiges Steuermodell für Privatstiftungen haben auch international bereits für grosses Interesse gesorgt. Egal ob in den Tourismusbetrieben, im Handwerk oder in der Industrie: Qualifizierte ausländische und vor allem deutsche Fachkräfte sind in der Alpenrepublik gerne gesehen und finden dort oft die Anstellung, die manchem Arbeitslosen seit Jahren in der Heimat verwehrt wurde. Die Autorin Martina Meier lebt mit ihrer Familie seit Frühjahr 2006 in Vorarlberg, dem westlichsten Bundesland Österreichs. Nachdem ihr Mann bereits 2005 Deutschland verlassen hatte, bereitete sie zunächst gemeinsam mit ihrer Tochter den „grossen Umzug mit Sack und Pack“ gewissenhaft von Nordrhein-Westfalen aus vor. Sie hat in diesem Werk ihre eigenen Erfahrungen mit einem Leben „in der Fremde“ aufgezeigt, aber auch Interviews mit vielen anderen Deutschen geführt, die aus den unterschiedlichsten Gründen der Bundesrepublik den Rücken gekehrt und in Österreich eine neue Heimat gefunden haben. Mal war die Liebe der Beweggrund, Deutschland zu verlassen, mal ein Studienplatz oder eine neue berufliche Herausforderung. Natürlich gibt es neben dieser lebendigen Aufarbeitung des Themas „Leben und Arbeiten in Österreich“ auch jede Menge praktische Tipps und Adressen für alle, die in Zukunft in der Alpenrepublik ihren Lebensmittelpunkt finden oder sich aus anderen Gründen über die kleinen Unterschiede zwischen einem Leben in Deutschland und einem Leben in Österreich informieren möchten. Aus dem Inhalt: - Wohnungssuche und Mietvertrag - Soziale Absicherung - Banken, Telekommunikation, Post - Bewerbungen, Berufsausbildung, Jobsuche - Kindergärten und Schulen - Studium - Allgemeine Kurzinformationen zur Geschichte, zum politischen System, zu Land und Leuten, Festen und Traditionen - Erfahrungsberichte - Kleiner Sprachführer Autorin: Die Literaturwissenschaftlerin MA Martina Meier, 1963 in Hamm/Westfalen geboren, arbeitet heute freiberuflich als Journalistin, Lektorin und Autorin. Das berufliche Engagement ihres Mannes in Österreich war für sie im Jahr 2006 Anlass, ihre Zelte in Deutschland abzubrechen, um gemeinsam mit der Familie in der Alpenrepublik einen Neuanfang zu wagen. Martina Meier engagiert sich vor allen Dingen im Bereich Kinder- und Jugendbuch, betreut Jungautoren und Verlag im Bereich PR, hat aber auch schon einen Krimi publiziert und selbst ein Kinderbuch geschrieben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Sure T 6 mm 60 cm Infusionsset 10 St
Anbieter: Qualigo
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Adaptivität und Stabilität der Berufsausbildung
123,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die internationalen und regionalen Leistungsstudien haben f¿r die allgemein bildenden Schulen eine nicht zufriedenstellende Leistungsf¿gkeit sowohl in Bezug auf das gesamte Bildungssystem als auch auf die Einzelinstitution aufgezeigt. F¿r die berufliche Bildung liegen vergleichbare empirische Studien bisher nicht vor. Gleichwohl werden f¿r das Berufsbildungssystem in besonderem Ausma¿Reformen und Innovationen auf den unterschiedlichen systemischen Ebenen hinsichtlich der Gesamtstruktur, den an beruflicher Bildung beteiligten Bildungs- und Qualifizierungsinstitutionen sowie den dort realisierten Lehr-, Lern- und Ausbildungskontexten und -prozessen eingefordert. Dieser Sammelband konzentriert sich auf die Frage, inwieweit die berufliche Bildung - und hier besonders die Berufsausbildung - innovationsf¿g ist bzw. ob sie nicht eher adaptive Reaktionen zeigt, die wesentliche Anpassungsleistungen an die sich ¿ernden Bedingungen in den anderen gesellschaftlichen Subsystemen darstellen. Neben grundlegenden theoretischen Betrachtungen zu Effektivit¿und Effizienz beruflicher Bildung, Fragen von Standortsicherung und Ausf¿hrungen zu Entwicklungen in Europa werden differenzierte empirische Analysen zur Berufsausbildung vorgelegt. Den Abschluss bilden ¿erlegungen ¿ber m¿gliche Entwicklungen und Desiderate der n¿sten Jahre in Bezug auf die Berufsbildungsforschung, die Wirksamkeit komplexer Reformstrategien und die Definition von verbindlichen Standards f¿r die berufliche Bildung. Aus dem Inhalt: J¿rgen van Buer/Olga Zlatkin-Troitschanskaia: Berufliche Bildung im Kr¿efeld von sozialpolitisch induziertem Verteilungsprogramm und bildungspolitischem Konsens im europ¿chen Rahmen - Einleitende Bemerkungen - Ute Clement/Christopher Klug: Berufliche Bildung zwischen Sparzwang und Standortsicherung - Volkswirtschaftliche und betriebswirtschaftliche Kalk¿le - Susanne Weber: Effektivit¿ und Effizienz der beruflichen Bildung - Zur Notwendigkeit der Ausweitung und Vertiefung empirisch gesicherten Wissens - Dina Kuhlee: Scholarisierung versus betriebsgebundene Ausbildung - Ein europaweiter Spagat? - J¿rgen van Buer: Berufliche Bildung in Berlin - Eine Landschaftsskizze - Uwe Schulz-Hofen: Arbeitsmarkt- und Berufsbildungspolitik - Rahmenbedingungen und staatliche Interventionen - Eveline Wittmann: Das neue Berliner Schulgesetz - Analysen vor dem Hintergrund der Empfehlungen der Bildungskommission der L¿er Berlin und Brandenburg - Olaf K¿ller: Berufliche Gymnasien als alternative Wege zur akademischen Berufsausbildung - Ein Modell f¿r Berlin? - Wolf-Dietrich Greinert/Patrick Braun: Das Duale System der Berufsausbildung - Hochselektives Restprogramm? - J¿rgen van Buer/Olga Zlatkin-Troitschanskaia: Vollzeitschulische berufliche Ausbildung - Neuer bildungspolitischer Konsens oder sozialpolitische Kaschierungsma¿ahme? - Susan Seeber: Regionale und branchenorientierte Ausbildungsverb¿nde - Ein Zukunftsmodell? - Steffi Badel: Modulare-Duale-QualifizierungsMa¿ahme (MDQM) als Berliner Modell au¿rbetrieblicher Ausbildung - Zur Integration Jugendlicher mit besonderem F¿rderbedarf

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Gesunde Einsatzkräfte im Rettungsdienst - GERD©...
20,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Projektarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Gesundheitswissenschaften, Note: 1,0, Hochschule Magdeburg-Stendal; Standort Magdeburg, Veranstaltung: Organisationsentwicklung / Gestaltungsmöglichkeiten durch innovative Projekte, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Projektarbeit: Gesunde Einsatzkräfte im RettungsDienst - GERD - Projekt mit Zukunft ist eine umfassende Analyse zur gesundheitspolitischen Notwendigkeit der Gesundheitsförderung im Setting Rettungsdienst und deren aktuellen Stellenwert in Deutschland. Die gewählte Themenstellung ist auf Grund der Tatsache, dass bisher Gesundheitsförderung in der Berufsausbildung zum staatlich anerkannten Rettungsassistenten keine Rolle spielt, von besonderer wissenschaftlicher und gesundheitspolitischer Bedeutung. Täglich hohe Anforderungen, belastende Arbeitsbedingungen, Zeit- bzw. Leistungsdruck, Erleben von schwerwiegenden oder tödlichen Verletzungen und Erkrankungen, Misserfolg und fehlendem Feedback kennzeichnen die Arbeit des Rettungsfachpersonals und nehmen Einfluss auf die Gesundheit, die psychische Stabilität sowie die Arbeitszufriedenheit. Gesunde Einsatzkräfte im Rettungsdienst stellen eine beachtliche ökonomische Ressource dar. In den Focus der Fachöffentlichkeit rücken die Forschungsgebiete von Organisationsentwicklung und Organisationsklimaforschung. Als Untersuchungsmethode wurde eine Literatur- und Dokumentenrecherche eingesetzt. Auf dieser Grundlage werden im Rahmen der Projektarbeit entsprechende Erklärungs- und Lösungsansätze abgeleitet. Exemplarisch an einem Themenbeispiel erfolgen die Entwicklung einer Unterrichtskonzeption und die Anleitung der Lehrenden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Adaptivität und Stabilität der Berufsausbildung
82,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die internationalen und regionalen Leistungsstudien haben f¿r die allgemein bildenden Schulen eine nicht zufriedenstellende Leistungsf¿gkeit sowohl in Bezug auf das gesamte Bildungssystem als auch auf die Einzelinstitution aufgezeigt. F¿r die berufliche Bildung liegen vergleichbare empirische Studien bisher nicht vor. Gleichwohl werden f¿r das Berufsbildungssystem in besonderem Ausma¿Reformen und Innovationen auf den unterschiedlichen systemischen Ebenen hinsichtlich der Gesamtstruktur, den an beruflicher Bildung beteiligten Bildungs- und Qualifizierungsinstitutionen sowie den dort realisierten Lehr-, Lern- und Ausbildungskontexten und -prozessen eingefordert. Dieser Sammelband konzentriert sich auf die Frage, inwieweit die berufliche Bildung - und hier besonders die Berufsausbildung - innovationsf¿g ist bzw. ob sie nicht eher adaptive Reaktionen zeigt, die wesentliche Anpassungsleistungen an die sich ¿ernden Bedingungen in den anderen gesellschaftlichen Subsystemen darstellen. Neben grundlegenden theoretischen Betrachtungen zu Effektivit¿und Effizienz beruflicher Bildung, Fragen von Standortsicherung und Ausf¿hrungen zu Entwicklungen in Europa werden differenzierte empirische Analysen zur Berufsausbildung vorgelegt. Den Abschluss bilden ¿erlegungen ¿ber m¿gliche Entwicklungen und Desiderate der n¿sten Jahre in Bezug auf die Berufsbildungsforschung, die Wirksamkeit komplexer Reformstrategien und die Definition von verbindlichen Standards f¿r die berufliche Bildung. Aus dem Inhalt: J¿rgen van Buer/Olga Zlatkin-Troitschanskaia: Berufliche Bildung im Kr¿efeld von sozialpolitisch induziertem Verteilungsprogramm und bildungspolitischem Konsens im europ¿chen Rahmen - Einleitende Bemerkungen - Ute Clement/Christopher Klug: Berufliche Bildung zwischen Sparzwang und Standortsicherung - Volkswirtschaftliche und betriebswirtschaftliche Kalk¿le - Susanne Weber: Effektivit¿ und Effizienz der beruflichen Bildung - Zur Notwendigkeit der Ausweitung und Vertiefung empirisch gesicherten Wissens - Dina Kuhlee: Scholarisierung versus betriebsgebundene Ausbildung - Ein europaweiter Spagat? - J¿rgen van Buer: Berufliche Bildung in Berlin - Eine Landschaftsskizze - Uwe Schulz-Hofen: Arbeitsmarkt- und Berufsbildungspolitik - Rahmenbedingungen und staatliche Interventionen - Eveline Wittmann: Das neue Berliner Schulgesetz - Analysen vor dem Hintergrund der Empfehlungen der Bildungskommission der L¿er Berlin und Brandenburg - Olaf K¿ller: Berufliche Gymnasien als alternative Wege zur akademischen Berufsausbildung - Ein Modell f¿r Berlin? - Wolf-Dietrich Greinert/Patrick Braun: Das Duale System der Berufsausbildung - Hochselektives Restprogramm? - J¿rgen van Buer/Olga Zlatkin-Troitschanskaia: Vollzeitschulische berufliche Ausbildung - Neuer bildungspolitischer Konsens oder sozialpolitische Kaschierungsma¿ahme? - Susan Seeber: Regionale und branchenorientierte Ausbildungsverb¿nde - Ein Zukunftsmodell? - Steffi Badel: Modulare-Duale-QualifizierungsMa¿ahme (MDQM) als Berliner Modell au¿rbetrieblicher Ausbildung - Zur Integration Jugendlicher mit besonderem F¿rderbedarf

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Leben und Arbeiten in Österreich
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Über viele Jahrzehnte hinweg war Österreich für die deutschen Nachbarn vor allen Dingen ein schönes Urlaubsland. Die Sichtweise auf den oft belächelten „kleinen Bruder“ aber hat sich für viele Deutsche längst geändert. Immer mehr genießen heute hier nicht nur die landschaftlichen Schönheiten und die besonderen Qualitäten, die Österreich als bevorzugte Urlaubsregion ausstrahlt, sondern lenken ihren Blick auf die politische und gesellschaftliche Stabilität, den Arbeitsmarkt, die hohe Produktivität sowie die moderate Unternehmensbesteuerung. Dies macht Österreich zu einem der führenden Wirtschafts- und Industriestandorten Europas. Am 1.1.2005 wurde die Körperschaftssteuer auf 25% gesenkt - damit liegt Österreich auch im Vergleich mit den neuen EU-Mitgliedsländern in einer Spitzenposition. Niedrige Unternehmensbesteuerung, moderate Einkommenssteuern, der Verzicht auf Vermögens- und Gewerbesteuern und ein sehr günstiges Steuermodell für Privatstiftungen haben auch international bereits für großes Interesse gesorgt. Egal ob in den Tourismusbetrieben, im Handwerk oder in der Industrie: Qualifizierte ausländische und vor allem deutsche Fachkräfte sind in der Alpenrepublik gerne gesehen und finden dort oft die Anstellung, die manchem Arbeitslosen seit Jahren in der Heimat verwehrt wurde. Die Autorin Martina Meier lebt mit ihrer Familie seit Frühjahr 2006 in Vorarlberg, dem westlichsten Bundesland Österreichs. Nachdem ihr Mann bereits 2005 Deutschland verlassen hatte, bereitete sie zunächst gemeinsam mit ihrer Tochter den „großen Umzug mit Sack und Pack“ gewissenhaft von Nordrhein-Westfalen aus vor. Sie hat in diesem Werk ihre eigenen Erfahrungen mit einem Leben „in der Fremde“ aufgezeigt, aber auch Interviews mit vielen anderen Deutschen geführt, die aus den unterschiedlichsten Gründen der Bundesrepublik den Rücken gekehrt und in Österreich eine neue Heimat gefunden haben. Mal war die Liebe der Beweggrund, Deutschland zu verlassen, mal ein Studienplatz oder eine neue berufliche Herausforderung. Natürlich gibt es neben dieser lebendigen Aufarbeitung des Themas „Leben und Arbeiten in Österreich“ auch jede Menge praktische Tipps und Adressen für alle, die in Zukunft in der Alpenrepublik ihren Lebensmittelpunkt finden oder sich aus anderen Gründen über die kleinen Unterschiede zwischen einem Leben in Deutschland und einem Leben in Österreich informieren möchten. Aus dem Inhalt: - Wohnungssuche und Mietvertrag - Soziale Absicherung - Banken, Telekommunikation, Post - Bewerbungen, Berufsausbildung, Jobsuche - Kindergärten und Schulen - Studium - Allgemeine Kurzinformationen zur Geschichte, zum politischen System, zu Land und Leuten, Festen und Traditionen - Erfahrungsberichte - Kleiner Sprachführer Autorin: Die Literaturwissenschaftlerin MA Martina Meier, 1963 in Hamm/Westfalen geboren, arbeitet heute freiberuflich als Journalistin, Lektorin und Autorin. Das berufliche Engagement ihres Mannes in Österreich war für sie im Jahr 2006 Anlass, ihre Zelte in Deutschland abzubrechen, um gemeinsam mit der Familie in der Alpenrepublik einen Neuanfang zu wagen. Martina Meier engagiert sich vor allen Dingen im Bereich Kinder- und Jugendbuch, betreut Jungautoren und Verlag im Bereich PR, hat aber auch schon einen Krimi publiziert und selbst ein Kinderbuch geschrieben.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
AsyncRequest\Request Object ( [url:protected] => https://qualigo.com/doks/search.php?ean=TRUE&ref=www.p.de&ds=websucde&subs=websuche&query=berufsausbildung+Stabilit%C3%A4t&count=5 [handle:protected] => Resource id #13 )